Das lymphatische System

Unser Lymphgefäßsystem

Das lymphatische System sorgt für das Flüssigkeitsgleichgewicht in unserem Körper, transportiert Abfälle und übernimmt wichtige Funktionen für das Immunsystem.

 

Unserer körpereigene Müllabfuhr

Unser Körper besitzt zwei große und lebenswichtige Transportsysteme: das Blutgefäßsystem und das lymphatische System. Ähnlich wie der Blutkreislauf durchzieht das lymphatische System den gesamten Körper. Neben der Funktion für das Immunsystem, ist es eine wichtige Aufgabe des Lymphsystems, Flüssigkeit aus dem Gewebe zu transportieren und somit für das Flüssigkeitsgleichgewicht im Körper zu sorgen. Wasser dient dabei jedoch lediglich als Transportmittel für die sogenannten lymphpflichtigen Lasten. Als lymphpflichtig werden Stoffe bezeichnet, die über das lymphatische System – unserer körpereigene Müllabfuhr – entsorgt werden müssen. Dazu zählen vor allem Eiweiße, Fette, Zellen und Zelltrümmer (sogar Tumorzellen), aber auch Bakterien und Viren.

 

Aufbau und Funktion des lymphatischen Systems

Unser Blutgefäßsystem und das lymphatische System arbeiten eng zusammen: Während das Blutgefäßsystem mit Venen und Arterien einen geschlossenen Kreislauf bildet, ist das Lymphsystem ein Halbkreislauf, der eingangsseitig offen ist und schließlich in den Blutkreislauf mündet. Um unsere Zellen mit Nährstoffen zu versorgen, tritt Blutserum aus den Arterien in das Zwischenzellgewebe. Nur etwa 90% dieser Flüssigkeit kann von den Venen wieder aufgenommen werden. Die restlichen 10% müssen über das Lymphsystem abtransportiert werden. Ein engverzweigtes Netz aus feinen Gefäßen im Bindegewebe, den sogenannten „Lymphkapillaren“, bildet den Anfang des lymphatischen Systems. Hier wird die überschüssige Flüssigkeit inklusive der lymphpflichtigen Lasten (Eiweißen, Fetten etc.) aufgesaugt und zu den stärkeren Lymphbahnen weitertransportiert. In den Lymphknoten wird die eiweißreiche Flüssigkeit gefiltert und schließlich, im Bereich des Brustkorbs, in den linken „Venenwinkeln“ und somit wieder in den Blutkreislauf geleitet.

 

Auf die Atmung kommt es an

Transportiert wird die aufgenommene Gewebsflüssigkeit (= Lymphe) mittels der Muskelpumpe: Wenn wir uns bewegen, wird die Muskelschicht in den Gefäßwänden abwechselnd zusammengezogen und entspannt. Ähnlich wie bei einer Wasserpumpe wird die Lymphe so durch unseren Körper gepumpt. Aber auch die Atmung sowie die naheliegenden pulsierenden Arterien unterstützen den Pumpmechanismus. Außerdem sorgen Gefäßklappen dafür, dass die Lymphflüssigkeit nicht wieder zurückfließt.

Lymphbahnen und -knotenLymphbahnen und -knoten

Unsere Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiternutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Mehr darüberOK